0

Dein Warenkorb ist leer.

Cryptocoryne parva

Zwerg-Wasserkelch

Cryptocoryne parva

Zwerg-Wasserkelch

  • Die kleinste Cryptocoryne
  • Bildet schmalblättrige Polster oder Rasen
  • Robust und langsamwüchsig
Ausverkauft
Als registrierter Kunde kannst Du eine E-Mailbenachrichtigung anfordern, wenn dieser Artikel wieder verfügbar ist.

Anmelden oder
Kundenkonto eröffnen
Expresslieferung möglich
Wohin möchtest Du bestellen? 
übernehmen
€ 
8,
90
inkl. 5% MwSt.
Menge:
Warenkorb befüllt!
Zum Warenkorb

Wir sind für Dich da!

Aktuell leider nur eingeschränkter Telefon-Support.

Auf Grundlage der grundsätzlichen Corona-Situation können wir leider unseren Telefon-Support nicht vollständig aufrechterhalten, da viele Mitarbeiter aus dem Bürobereich ins Home-Office wechseln mussten. So können wir uns aber voll und ganz auf die Beantwortung eurer vielen Mails konzentrieren.

Per Mail sind wir natürlich weiterhin zu 100% für euch da!

Vielen Dank für euer Verständnis.

 

Frage zum Artikel

Wir sind für Dich da!

Bitte hinterlasse deine Frage, sowie deine E-Mailadresse und wir werden dich schnellstmöglich kontaktieren. In der Regel beantworten wir werktags deine Frage innerhalb von 24 Stunden.

Vielen Dank für deine Anfrage!

Wir werden uns schnellstmöglich bei dir melden

Fenster schliessen

Du hast uns bereits eine Nachricht geschickt.

Bitte warte ein paar Minuten.

Beschreibung

Cryptocoryne parva ist die kleinste aller Cryptocorynen. Sie stammt aus Sri Lanka, wo sie am Rand und im flachen Wasser von schnell fließenden Flüssen wächst. Mit ihren Ausläufern im Boden bildet sie dichte, ausgedehnte Rasen. Mit benachbart vorkommenden Arten wie C. beckettii bildet sie die Naturhybride Cryptocoryne x willisii. Seit langem ist der Kleine Wasserkelch im Aquarienhobby bekannt und gehört zum Standard-Sortiment der Wasserpflanzengärtnereien.
Diese Art kann bis etwa 10 cm hoch werden, dies aber meistens in der Landform. In Aquarien bleibt sie meist nur 2 bis 5 cm niedrig. Die derben Blätter sind mittel- bis dunkelgrün. Die emersen Pflanzen haben breit-lanzettliche Blattspreiten, doch die Unterwasserblätter sind deutlich schmaler. Bei viel Licht sind die Blätter eher flach ausgebreitet, an beschatteten Stellen eher aufrecht. Ansonsten ist sie eine der wenigen Cryptocorynen, deren Blattform und -färbung sich nicht abhängig von den Aquarienbedingungen markant ändert.

Der Kleine Wasserkelch braucht Zeit zum Eingewöhnen und wächst sehr langsam. Er ist lichtbedürftiger als viele andere Cryptocorynen, mittlere Beleuchtungsstärke und ein freier Standplatz reichen aber aus. Cryptocoryne parva ist dankbar für Nährstoffversorgung über das Substrat sowie CO2-Zugabe. Die optimalen Temperaturen liegen zwischen 23 und 28 °C. Um C. parva als Rasen zu verwenden, braucht man etwas Geduld. Man teilt emerse oder In-vitro-Pflanzen, falls möglich, in kleinere Portionen auf und setzt sie mit wenigen Zentimetern Anstand zueinander in den Bodengrund. Unter günstigen Bedingungen fangen sie allmählich an, unterirdische Ausläufer zu treiben, und nach etwa einem halben Jahr kann man mit einer zusammenhängenden Fläche rechnen.

Dieser kleinste aller Wasserkelche ist eine empfehlenswerte, sehr langsam wachsende Vordergrundpflanze, die sich auch gut für Nano-Aquarien eignet. Sie macht sich auch sehr gut als kleiner Busch in den Randbereichen des Hardscape. Ebenso dürfte Cryptocoryne parva als emerse Pflanze für Paludarien und Wabi-Kusa interessant sein. Man kann dann auch mit ihren winzigen Blütenständen mit dunkel-purpurnem Hochblatt rechnen.

Cryptocoryne parva, die kleinste bekannte Wasserkelch-Art, ist im zentralen Hochland von Sri Lanka nahe der Stadt Kandy beheimatet. Sie wächst dort in dichten Kolonien im Uferbereich von Flüssen. In neuerer Zeit ist sie nur wenige Male gesammelt worden, und eventuell muss man sie in der Natur als eine bedrohte Art ansehen.

In der Aquaristik ist sie schon lange bekannt, war aber nie sehr verbreitet, vor allem wegen ihres sehr langsamen Wuchses. Dennoch ist es nicht schwierig, sie im Handel oder bei Hobbyisten zu bekommen.

Der Zwergwasserkelch hat große Ähnlichkeit mit den Pflanzen aus dem Cryptocoryne x willisii-Formenkreis. Er bleibt zwar unter gleichen Kulturbedingungen meistens kleiner als diese, aber als submerse, nicht blühende Pflanze ist sie nicht immer sicher von ihnen zu unterscheiden. Früher wurde C. parva wie auch C. (mehr lesen)

Populärnamen Kleiner Wasserkelch
Vollständiger botanischer Name Cryptocóryne párva de Wit
Familie Araceae - Aronstabgewächse
Gattung Cryptocoryne
Schwierigkeitsgrad mittel
Verwendung Nano-Aquarium, Vordergrund Gruppe, Vordergrund Bodendecker
Aquascaping bildet grasähnlichen Rasen
Wachstum sehr langsam
pH-Wert 5 - 8
Temperatur-Toleranz 15 - 28°C
Karbonathärte 1 - 18°dKH
Gesamthärte 0 - 30°dGH
Vermehrung Ausläufer, Rhizomteilung, Teilung, Abtrennen von Tochterpflanzen
Kann emers wachsen? ja
Quelle Flowgrow
Populärnamen
Kleiner Wasserkelch
Vollständiger botanischer Name
Cryptocóryne párva de Wit
Familie
Araceae - Aronstabgewächse
Gattung
Cryptocoryne
Schwierigkeitsgrad
mittel
Verwendung
Nano-Aquarium, Vordergrund Gruppe, Vordergrund Bodendecker
Aquascaping
bildet grasähnlichen Rasen
Wachstum
sehr langsam
pH-Wert
5 - 8
Temperatur-Toleranz
15 - 28°C
Karbonathärte
1 - 18°dKH
Gesamthärte
0 - 30°dGH
Vermehrung
Ausläufer, Rhizomteilung, Teilung, Abtrennen von Tochterpflanzen
Kann emers wachsen?
ja
Quelle
Flowgrow

Wie viele Pflanzen benötige ich?

Wie groß ist die zu bepflanzende Fläche? (cm)

Allgemeines

Artikelnr.
135.0139.00
EAN 4537934911370
Gewicht 0,10 kg
Versandgewicht 0,10 kg

Kunden fragen Kunden

Kundenmeinungen

Dieser Artikel wurde mit 5 von 5 Sternen bewertet
41 Kundenmeinungen
Bitte melde dich an, wenn Du eine Bewertung verfassen möchtest. Anmelden
5 Sterne(41)
4 Sterne(0)
3 Sterne(0)
2 Sterne(0)
1 Stern(0)
Müller S.
Viele Pflanzen
Juli 2014

Ich hab etwa sechs kleinere Büschel aus dem Becher bekommen die ich seperat verpflanzen konnte. Sie treiben auch schon gut aus :)

David
Top!!!!!
August 2014
Cryptocoryne parva - Topf
Cryptocoryne parva - Topf

Nach einer Woche voll zufrieden. Danke für den Tipp zu dem Topf. Waren zwei schöne Pflanzen gekommen...sehr zu empfehlen! Macht sich toll als Highlight in meinem Iwagumi. (mehr lesen)

Monika S.
Absolut top!
Mai 2018

Ich mag die Parva. Sie bildet mit der Zeit wunderschöne Polster. Ob mit viel oder weniger Licht, sie behält immer ihre wunderschönen hellgrüne Farbe.

Alle Kundenmeinungen