Dein Warenkorb ist leer.

    Hey handsome, looking for our English shop?Aww yeah!

    Oliver Knott: CO2 für das Aquarium

    Erklärung des Aufbaus einer Mehrweg-CO2-Anlage

    Im folgenden Video-Tutorial zeigt euch Oliver Knott den Aufbau einer Mehrweg-CO2-Anlage fürs Aquarium. Dabei erklärt er die einzelnen Komponenten und gibt dazu zahlreiche Tipps und Tricks. Eine Zuführung von CO2 ist essentiell für den gesunden Wuchs von Wasserpflanzen: Kohlenstoff ist ein wichtiger Nährstoff, von dem in einem normalen Aquarium oft nur ungenügende Mengen vorhanden sind.

    Flasche

    Der Hauptbestandteil solch einer Mehrweg-Anlage ist natürlich eine CO2-Flasche. Sie ist in verschiedenen Größen erhältlich. Achte darauf, dass sich die Flasche gut im Unterschrank verstauen lässt. Zusätzlich ist es ratsam, eher ein größeres Gebinde zu wählen. Eine zu kleine Flasche an einem sehr großen Aquarium wird sehr schnell leer und du bist gezwungen, sie oft wieder befüllen zu lassen - das kann sehr lästig werden!

    Druckminderer

    Oxyturbo Druckminderer

    Der Druckminderer dient dazu, den hohen Druck in der Flasche zu messen und auf ein Maß herunter zu regeln, das eine möglichst feine und genaue Dosierung des Gases für die Einleitung ins Aquarium gewährleistet. Oliver Knott verwendet hier den Oxyturbo Druckminderer, der ein sehr fein einstellbares Nadelventil besitzt. Zwei Manometer zeigen den Flaschendruck und Arbeitsdruck an.

    Magnetventil

    Über ein kurzes Stück druckfesten Schlauch schließt Oliver Knott dann ein Magnetventil an die CO2-Anlage an. Dieses dient als Nachtabschaltung, so dass nur tagsüber eine Kohlenstoffdüngung stattfindet - nachts benötigen die Pflanzen kein CO2, weil ohne Licht keine Photosynthese stattfinden kann. Am Magnetventil befindet sich ein normaler Schuko-Stecker. Optimal steuert man das Magnetventil zusammen mit der Aquarienbeleuchtung per Zeitschaltuhr. Übrigens: auch Druckminderer mit einem bereits daran verbauten Magnetventil sind erhältlich (zum Beispiel dieses Exemplar) - damit kann man sich eine Schlauchstrecke sparen.

    Rückschlagventil

    Direkt hinter dem Magnetventil wird nach einem kurzen Stück ein Rückschlagventil in die Schlauchstrecke eingebaut. Ein Rückschlagventil dient dazu, eventuell im Schlauch rückfließendes Wasser zu stoppen und sein Eindringen in die technischen Komponenten der Anlage zu verhindern. Dass Wasser im Schlauch zurückkriecht, kann bei Druckverlust passieren, etwa bei einem Stromausfall oder wenn das Magnetventil nachts geschlossen ist.

    CO2-Schlauch

    Aquasabi - CO2-Hochdruckschlauch - LDPE

    Bei den CO2-Schläuchen sind verschiedene Ausführungen und Materialien für verschiedene Gegebenheiten erhältlich. Druckfeste, aber eher starre Hochdruck-Schläuche dienen zum Verbinden technischer Einzelteile wie Druckminderer, Nachtabschaltungen und Rückschlagventilen. Weichere Schläuche aus Silikon eignen sich besser zum Anschluss an Glaswaren wie Diffusoren oder Blasenzähler.

    Zur geschickten und optisch ansprechenden Schlauchführung über die Kante eines Glasbeckens können U-Pipes oder J-Pipes aus Glas oder Edelstahl verwendet werden. Dadurch werden Knicke in den Schläuchen vermieden. Oliver Knott verwendet in unserem Video eine U-Pipe aus Glas.

    Blasenzähler

    Um die Menge des eingeleiteten Gases zu erfassen, wird ein Blasenzähler in die Schlauchstrecke integriert. Mit diesem Hilfsmittel kann man die Menge des eingeleiteten CO2 messen. Der Wert wird meist in Blasen pro Minute oder Blasen pro Sekunde angegeben. Einen Blasenzähler kannst du an einer Seitenscheibe deines Aquariums befestigen, so dass du die Blasenzahl stets im Blick hast. Oliver Knott benutzt in dem Video einen Dici Aluminium Blasenzähler. In diesem Blasenzähler ist zusätzlich noch ein Rückschlagventil verbaut.

    CO2-Zugabe

    Aqua Rebell - CO2 Diffusor - Bowl

    Zur Einleitung von CO2 ins Aquarium sind sogenannte Diffusoren besonders effizient. Im Video verwendet Oliver Knott den Aqua Rebell CO2 Diffusor small. Hier wird das Gas durch eine feinporige Keramikmembran gepresst und in allerkleinste Mikrobläschen zerstäubt. Durch die geringe Größe der Blasen kann das CO2 sich sehr gut im Aquarienwasser lösen. Für diese Art Zugabegerät ist ein entsprechend hoher Arbeitsdruck notwendig, den man am Druckminderer einstellen kann. Für Aquarien mit mehr Volumen sollten entsprechend größere Diffusoren eingesetzt werden. So stellt Oliver in dem Video noch weitere Aqua Rebell Bowl Diffusoren vor. In dem Artikel "Der richtige CO2-Diffusor für Dein Aquarium" haben wir eine kleine Übersicht zusammengestellt, welche Zugabegeräte sich für bestimmte Aquariengrößen eignen.

    CO2-Dauertest

    zur Überwachung des CO2-Gehaltes im Aquarium ist ein Dauertest sinnvoll. Oliver Knott verwendet hier in seinem Aquarium einen Aquasabi Orb Checker. Ein Dauertest besteht in der Regel aus Glas. Er wird mit einer Testreagenz befüllt. Im Video sehen wir als Beispiel dafür die Aqua Rebell CO2 Check 250 ml-Testflüssigkeit. Sie gibt per Farbumschlag an, ob die Menge an im Aquarienwasser gelöstem CO2-Gas zu hoch, zu niedrig oder genau richtig ist. Dieses Thema haben wir in unserem Artikel "CO2-Gehalt richtig messen" noch etwas genauer erläutert. Und wie man einen Dauertest befüllt, haben wir in dieser passenden Anleitung genauer beschrieben.

    Dauertest mit Pipette reinigen

    Übrigens: Den Aufbau einer CO2-Anlage noch etwas detaillierter beschrieben haben wir in dem Artikel "Mehrweg-CO2-System" in unserer Aquascaping Wiki.