Dein Warenkorb ist leer.

    Hey handsome, looking for our English shop?Aww yeah!

    Bodendecker

    Pflanzen für den Vordergrund

    Bodendecker sind klein bleibende rasenbildende Wasserpflanzen für den Vordergrund eines Aquariums. Mittlerweile gibt es im Handel viele unterschiedliche Arten mit verschiedenen Farbtönen, Blattformen und auch Ansprüchen an die Hälterung. Sehr beliebt sind kleinblättrige Pflanzen wie Hemianthus callitrichoides "Cuba" oder Glossostigma elatinoides, die durch ihre Größe den Landschaftscharakter eines Aquascapes unterstützen. Eher grasartig wirkende Sorten wie Eleocharis parvula oder Lilaeopsis brasiliensis bestechen durch ihre dünnen, halmartigen Blätter. Recht anspruchslos sind Arten der Gattung Marsilea, deren dunkelgrüne Blattform an Klee erinnert.

    Das Mischen verschiedener Bodendecker-Arten schafft einen natürlichen, wilden Look, eine solche Mischung ist aber auf lange Sicht schwerer zu pflegen. Für langlebige Layouts empfiehlt sich eher das Einsetzen von kleinen Solitärpflanzen wie etwa niedrig bleibenden Cryptocorynen. Auch das Platzieren von kleineren Hardscape-Elementen wie Bruchstücken von Steinen oder Wurzeln lockern das Bild einer Bodendeckerfläche auf natürliche Weise auf.

    Kuba Perlkraut mit einer Pinzette einsetzen

    Zum Einsetzen der kleinen Pflanzen eignet sich eine Pinzette entsprechender Größe. In dem Artikel "Wasserpflanzen einpflanzen" lässt sich nachlesen, wie man Bodendecker am besten einbringen kann.

    Artenübersicht beliebter Bodendecker

    Hemianthus callitrichoides "Cuba"

    Hemianthus callitrichoides cuba

    Das Kuba-Perlkraut wird oft als eine der kleinsten Aquarienpflanzen betitelt. Die Blätter sind hellgrün und rundlich geformt, der Wuchs erfolgt kriechend über das Bodensubstrat. Bei genügend Licht und Nährstoffen macht das Perlkraut seinem Namen alle Ehre und es steigen kleine Sauerstoffbläschen von den Pflanzen auf.

    • Gattung: Hemianthus
    • Schwierigkeitsgrad: mittel
    • Wuchsgeschwindigkeit: mittel
    • Temperatur-Toleranz: 18 - 28°C
    • Kann emers wachsen: ja

    Glossostigma elatinoides

    Glossostigma elatinoides

    Das australische Zungenblatt ist unter guten Nährstoffbedingungen eine sehr schnell wachsende Vordergrundpflanze. Die Blätter sind hellgrün und tropfenförmig. Gerade zu Beginn neigt die Pflanze dazu, eher in die Höhe zu wachsen. Regelmäßiges Herunterschneiden zwingt Glossostigma zu kriechendem Wuchs.

    • Gattung: Glossostigma
    • Schwierigkeitsgrad: mittel
    • Wuchsgeschwindigkeit: schnell
    • Temperatur-Toleranz: 4 - 30°C
    • Kann emers wachsen: ja

    Micranthemum sp. "Montecarlo-3"

    Micranthemum sp.

    Unter dem Kürzel "MMC" ist diese Pflanze in den letzten Jahren bekannt und beliebt geworden. Es ähnelt dem "HCC" (Hemianthus callitrichoides "Cuba") von der Optik her, hat aber deutlich größere Blätter. Ebenso ist es weniger anspruchsvoll und somit bestens für Anfänger geeignet.

    • Gattung: Micranthemum
    • Schwierigkeitsgrad: einfach
    • Wuchsgeschwindigkeit: mittel
    • Temperatur-Toleranz: unbekannt
    • Kann emers wachsen: ja

    Eleocharis sp. 'Mini'

    Eleocharis sp. mini

    Für einen grasartigen Rasen ist dieser Bodendecker die richtige Wahl. Die Pflanze ist robust und nicht so schnellwüchsig und daher weniger pflegeintensiv. Sie vermehrt sich durch Ausläufer. Die dünnen Halme der Eleocharis sp. 'Mini' haben eine hellgrüne Farbe.

    • Gattung: Eleocharis
    • Schwierigkeitsgrad: einfach
    • Wuchsgeschwindigkeit: mittel
    • Temperatur-Toleranz: 18 - 27°C
    • Kann emers wachsen: ja

    Marsilea hirsuta

    Marsilea hirsuta

    Der australische Kleefarn ist ein eher anspruchsloser, gemütlich wachsender Bodendecker. Die dunkelgrünen Blätter können in ihrer Form variieren, von tropfenförmig bis kleeblattähnlich. Bei ungenügend Licht kann Marsilea sehr hoch wachsen. Mit Marsilea crenata ist noch eine kleiner bleibende Variante erhältlich, die vor allem in Nano-Aquarien besser zur Geltung kommt.

    • Gattung: Marsilea
    • Schwierigkeitsgrad: einfach
    • Wuchsgeschwindigkeit: mittel
    • Temperatur-Toleranz: unbekannt
    • Kann emers wachsen: ja

    Pflege

    Schnellwachsende Bodendecker wie Glossostigma elatinoides, aber auch Hemianthus callitrichoides "Cuba" sollten mit einer Pflanzenschere regelmäßig auf wenige Zentimeter heruntergetrimmt werden. Ansonsten besteht die Gefahr, dass bei zu hohem Wuchs die unteren Teile absterben oder die Haftung verlieren. Dann ist ein Auftrieb ganzer Pflanzenpolster die Folge und es muss eine Neubepflanzung erfolgen. Für das Arbeiten in kleinen Aquarien eignet sich eine Federschere wie die Aqua Rebell Spring Scissors sehr gut, für größere Becken ab 60 cm Kantenlänge empfehlen wir eher eine Wave Schere.

    Eine gute Nährstoffversorgung mit Licht, Kohlenstoff und Flüssigdünger ist wichtig für den Wuchs und die Gesundheit der Aquarienpflanzen, sie sollte aber immer zu den Ansprüchen der jeweiligen Wasserpflanze passen. Hier kann man sich an dem Ampelsystem gängiger Gärtnereien orientieren (grün = einfach, gelb = moderat, rot = anspruchsvoll). Gerade bei Bodendeckern ist zudem ein nährstoffreiches Substrat wie Soil sehr von Vorteil.