Dein Warenkorb ist leer.

    Hey handsome, looking for our English shop?Aww yeah!

    Twinstar-Elektrode reinigen

    Den Reaktor von Kalk säubern

    Der Reaktor beziehungsweise die Elektrode sämtlicher Twinstar-Modelle sollte regelmäßig gereinigt werden, um die Lebenszeit dieses Bauteiles möglichst lang zu halten. Der Hersteller deklariert den Reaktor als Verschleißteil mit einer durchschnittlichen Lebenserwartung von etwa einem Jahr. Danach sollte er ausgetauscht werden. Bei entsprechender Wasserqualität und guter Pflege kann man diesen Zeitrahmen voll ausschöpfen oder sogar verlängern. Verringert sich die Blasenproduktion am Reaktor, können Kalkablagerungen der Grund dafür sein. Diese sind erkennbar als weiße Ablagerungen an den Metallgittern des Reaktors. Die Gitter-Maschen werden dadurch verstopft und die Blasenproduktion eingeschränkt. Teilweise bilden sich auch nur noch auf der Unterseite des Reaktors Bläschen, die sich zu dort zu einer große Blase ansammeln, welche dann schlecht entweichen kann. Einige Aquascaper versuchen dies zu umgehen, indem sie die Elektrode nicht horizontal, sondern vertikal installieren. Dies behebt allerdings nicht die Ursache der Problematik. Insofern ist man mit einer regelmäßigen Wartung des Reaktors auf der sicheren Seite. Die Menge und Häufigkeit solcher Kalkablagerungen ist stark von der Wasserbeschaffenheit im Aquarium abhängig. In weichem, Calcium-armem Wasser kommt dies weit weniger oft vor als in härterem Wasser oder bei der Verwendung von Steinen als Einrichtungsgegenstände (Hardscape), die kalkreich sind bzw. Kalk-Einschlüsse haben. Pauschal empfehlen wir eine Reinigung des Reaktors alle zwei bis vier Wochen, je nach Beschaffenheit des Wassers.

    Reinigung

    Zur gezielten Entfernung von Kalkbelägen bietet Twinstar einen eigenen Cleaner in Granulatform an. Die Vorgehensweise wird in folgendem Video genau erklärt, wir haben die wichtigsten Schritte aber hier noch einmal kurz zusammengefasst:

    • Den Twinstar ausschalten und Reaktor samt Kabel vom Steuergerät trennen
    • Etwa 200 ml Wasser auf 50 °C bis 60 °C erhitzen
    • Die Hälfte (ca. 15 g) vom Beutelinhalt des Reactor Cleaners in ein passendes Gefäß geben
    • Das erhitzte Wasser in das Gefäß füllen
    • Die Lösung umrühren, bis sich der Cleaner aufgelöst hat
    • Die Elektrode in das Gefäß geben und in die Lösung eintauchen
    • Das Aufsteigen von Blasen zeigt chemische Reaktionen der Kalk-Entfernung an
    • Die Elektrode mit einem geeigneten Gegenstand entnehmen, sobald keine Blasen mehr aufsteigen
    • Nach dem Vorgang den Reaktor unter fließendem Wasser reinigen
    • Nun ist die Elektrode wieder einsatzbereit
    • War der Reinigungseffekt noch nicht stark genug, kann man den Vorgang gegebenfalls wiederholen

    Hinweise: Durch diesen Reinigungsvorgang wird nicht nur Kalk von den Metallgittern, sondern werden auch Verunreinigungen und Algen am Gehäuse der Elektrode entfernt. Der Reaktor sollte nie länger als notwendig in der Lösung verbleiben. In der Regel sind dies nur wenige Sekunden bis Minuten.

    Quelle und Urheber des Videos: Twinstar - Enbion