0

Dein Warenkorb ist leer.

Eingrenzen

Preis

Bewertung

Marke

Wasseraufhärtung

Wasseraufhärtung

Auf die Zusammensetzung kommt es an! Aufhärtesalze für das optimale Wasser

Zwerggarnelen sind nicht ohne weiteres in einem Aquarium mit Leitungswasser zu halten. Oft ist das Wasser aus der Leitung zu hart, und hin und wieder ist kann es auch mit Stoffen wie zum Beispiel Nitrat, Kupfer oder Chlor belastet sein, die bei Zwerggarnelen zu Häutungsproblemen oder Vergiftungen führen können und daher recht problematisch sind.

Einfacher und garnelengerechter ist es da sicherlich, bei absolut unpassenden Wasserwerten aus der Leitung auf Osmosewasser oder Wasser aus dem Vollentsalzer zurückzugreifen und dieses mit einem entsprechenden Mineralsalz auf die geeigneten Wasserwerte zu bringen. Dabei solltest du genau hinschauen, welche Garnelenart du pflegst - je nach Zwerggarnele brauchst du unterschiedliche Mineralsalze.

Aber keine Angst, es ist gar nicht so kompliziert, wie es sich anhört, dein Wasser für deine Garnelen aufzubereiten. Hier bei uns im Shop kannst du online das passende Salz kaufen: Entweder ein Salz, das nur die Gesamthärte, also die GH, erhöht und das für Bienengarnelen (Caridina logemanni) und die schönen Taiwangarnelen, auch Shadow Shrimps genannt, optimal zusammengesetzt ist. Sie brauchen Wasser mit einer ganz geringen Karbonathärte und einer GH von 6-10 °dH, was du mit einem sogenannten Bienensalz wie beispielsweise dem Bee Shrimp Mineral GH+ von SaltyShrimp, von Shrimp King oder dem GH up von Borneo Wild erreichen kannst. Auch für Weichwasserfische wie Diskus gibt es solche Salze. Hier in unserem Online Shop findest du Mineralsalze für weiches Wasser mit einer sehr geringen Karbonathärte für deine Weichwasserfische von Preis Aquaristik, von SaltyShrimp und von Drak Aquaristik. Optimal für Pflanzenaquarien mit Aquarienpflanzen, die weiches Wasser bevorzugen, ist auch das natriumfreie Seachem Equilibrium geeignet.

Mit Mineralsalzen, die die Gesamthärte und die Karbonathärte erhöhen, arbeitest du hingegen beispielsweise bei Garnelen der Gattung Neocaridina. Sie sind zwar hinsichtlich der Wasserhärte nicht so sehr empfindlich, jedoch können im Leitungswasser auch andere Stoffe wie Nitrat, Kupfer, Chlor oder Silber vorkommen, die auch für Neocaridina Zwerggarnelen schnell problematisch werden. Bei nicht geeigneten Leitungswasser empfiehlt es sich daher auch für ein Garnelenaquarium mit den vergleichsweise eher robusten Neocaridina, ein entsprechendes Mineralsalz wie das GH/KH+ von SaltyShrimp, von Dennerle Shrimp King oder von Drak zu nutzen, das sowohl die Karbonathärte als auch die Gesamthärte erhöht.

Auch zum Erhöhen der KH alleine und zur gleichzeitigen Stabilisierung des pH Wertes gibt es ein passendes Salz - ganz wie deine Aquarienfische es brauchen.

Auch für die Bewohner spezieller Habitate wie Sulawesigarnelen oder Buntbarsche aus dem Malawisee und dem Tanganjikasee gibt es das passende Mineralsalz, mit dem du genau das Wasser herstellen kannst, das diese schönen Garnelen und Aquarienfische brauchen. Wir führen auch hier die passenden Produkte von Salty Shrimp und von Preis Aquaristik.