0

Dein Warenkorb ist leer.

Garnelen, Krebse und Schnecken für dein Aquarium

Kleine wuselige Zwerggarnelen piddeln unermüdlich im Aquarium und bewegen ihre Scheren unablässig auf der Suche nach leckerem Futter und nach feinem Algen Aufwuchs zum Abweiden. Rote, gelbe, blaue oder gestreifte Krabbler setzen Farbpunkte wie kleine bunte Sterne. Nicht ganz so schnell, wie ihr Name es eigentlich nahelegen würde, kriecht eine eher behäbige Rennschnecke mit gelb-schwarz gestreiftem Haus über die Aquarienscheibe und tut dort ihre Arbeit: Algen abweiden und gleichzeitig die Scheibe sauber halten. Die in der Aquaristik mittlerweile nicht mehr nur bei Spezialisten sehr beliebten Wirbellosen - also die gängig gehaltenen Zwerggarnelen, Krebse und Schnecken - bereichern jede Art von Aquarium. Sie sind nicht nur interessant zu beobachten, sondern übernehmen auch wichtige Aufgaben im biologischen System des Aquariums und sorgen für ein stabileres Ökosystem. Krebse, Garnelen und Schnecken sind von Natur aus Destruenten, also hervorragende Resteverwerter. Dadurch können sie Algen und Mulm reduzieren. Insbesondere die Algenaufwuchs fressenden Schnecken wie Rennschnecken und Geweihschnecken und Garnelen - hier ist besonders die Amano Garnele zu erwähnen, die neben Algenaufwuchs auch sehr gerne zum Beispiel ausgewachsene Fadenalgen frisst - werden gerne in Aquascaping Aquarien als Reinigungstruppe gehalten. Vor allem in der Nano Aquaristik sind auch speziell für die Haltung von farbenfrohen Zwerggarnelen der Gattungen Caridina und Neocaridina ausgelegte Aquarien sehr beliebt. Diese Aquarien kann man auch sehr gut bepflanzen, da weder Garnelen noch die Algen fressenden Rennschnecken und Geweihschnecken an Pflanzen knabbern.

in dieser Rubrik der Aquascaping Wiki geben wir eine Menge hilfreicher Tipps und Hinweise zur richtigen Haltung von Wirbellosen wie Garnelen, Schnecken und Krebsen. Wie sollte ein Garnelenaquarium ausgestattet sein? Wie werden Garnelen und andere Wirbellose richtig und artgerecht gefüttert? Welche Garnelenarten sind gut für ein Pflanzenaquarium geeignet? Diese und viele anderen Fragen beantworten wir hier in der Rubrik "Wirbellose".