Dein Warenkorb ist leer.

    Hey handsome, looking for our English shop?Aww yeah!

    Floatglas oder Weißglas?

    Ein Vergleich

    In den letzten Jahren sind Aquarien immer beliebter geworden, welche aus Weißglas hergestellt werden. Konventionell gefertigte Glasbecken bestehen hingegen aus sogenanntem Floatglas. Wir zeigen Euch hier die Unterschiede auf.

    Floatglas

    Floatglas ist das Standardmaterial zur Anfertigung von Glas-Aquarien. Der englische Begriff "float" bezieht sich dabei auf das Herstellungsverfahren, bei dem geschmolzenes Glas auf einem Bad aus flüssigem Zinn schwimmt. Betrachtet man Objekte durch solch eine Floatglas-Scheibe, wie zum Beispiel Fische oder Wasserpflanzen im Aquarium, so wirken diese durch im Glas in geringer Menge enthaltenes Eisenoxid minimal grünstichig. Diesen grünen Farbstich kann man besonders gut erkennen, wenn man die Kante einer Glasscheibe betrachtet.

    o!aqua - Cube-Glass - Aquarium

    Allerdings gibt auch bei der Floatglas-Herstellung Qualitätsunterschiede, die sich in der Färbung des Glases widerspiegeln. Im Vergleich zu Aquarien aus Weißglas sind Becken aus Floatglas aber in der Regel im Anschaffungspreis etwas günstiger.

    Weißglas

    ADA - Cube Garden

    Weißglas enthält einen deutlich geringeren Anteil an Eisenoxid als Floatglas. Es wirkt dadurch weniger grünstichig und deutlich farbneutraler. Hersteller bezeichnen diese Glas-Qualitätsstufe oft als "Optiwhite". Aufgrund der besonderen Klarheit und Transparenz von Weißglas wird dieses besonders gerne in der Meerwasseraquaristik und im Aquascaping eingesetzt. Farbenfroh gestaltete Aquarienlayouts lassen sich so absolut farbneutral genießen. Es sollte einem allerdings auch bewusst sein, dass diese Glas-Art eine etwas höhere Kratzempfindlichkeit hat.
    Vor allem bei zunehmender Glasdicke wird der Unterschied zwischen Float- und Weißglas immer deutlicher. Eine immer dickere Wandstärke ist bei der Anfertigung von Aquarien zunehmender Größe vonnöten. Ab einer Frontlänge von etwa einem Meter werden in der Regel Wandstärken von 10 mm verwendet. Hier ist die Verschiedenheit der beiden Glasarten sehr gut zu erkennen.

    Auch innerhalb der Glasart "Weißglas" gibt es qualitative und damit natürlich auch preisliche Unterschiede in der Herstellung. Der sichtbare Kontrast zu Aquarien aus Floatglas und Weißglas-Becken bleibt jedoch deutlich.