Dein Warenkorb ist leer.

    Hey handsome, looking for our English shop?Aww yeah!

    Beginnen wir mit A: Bodengrund

    Das ADA Bodengrundsystem erklärt

    Die Symbiose von Pflanzenwurzeln und Mikroorganismen


    Die wichtigste Funktion von Substraten ist, den für Wasserpflanzen notwendigen Nährgrund zu schaffen, damit sie sich tief verwurzeln und so Nährstoffe aufnehmen können. Wasserpflanzen nehmen anorganische Nährstoffe über die Wurzeln auf, während organische Nahrung direkt von den Pflanzen absorbiert wird. Eine Vielzahl an Bakterien lebt im Substrat und zersetzt die organischen Nährstoffe in anorganische, womit sie das Pflanzenwachstum positiv beeinflussen. Diese Bakterien siedeln sich meistens direkt an den Wurzeln an, wo besonders viel Sauerstoff und organische Stoffe abgesondert werden. Dieses Zusammenwirken zeigt die eindeutige, symbiotische Verbindung von Pflanzenwurzeln und Mikroorganismen. Um das Wachstum der nützlichen Bakterien zu fördern sind ADA Power Sand und Zusätze wie ADA Bacter 100 von großem Vorteil.


    ADA Substratsystem



    Das Substratsystem ist der Grundstein eines jeden Naturaquariums.



    Der Aufbau von Substraten


    Ein Substrat aus ADA Aqua Soil-Amazonia und ADA Power Sand hat den großen Vorteil eines schnellen Pflanzenwachstums. Minimiere das Risiko eines Aquariums ohne natürliches Gleichgewicht.


    ADA Substrataufbau 1ADA Substrataufbau 2ADA Substrataufbau 3ADA Substrataufbau 4

    1. Verteile eine dünne Schicht aus Zusätzen wie ADA Bacter 100.
    2. Verteile anschließend ADA Power Sand und ebne die Fläche.
    3. Streue nun etwas ADA Aqua Soil-Amazonia darüber und gestalte einen Anstieg.
    4. Abschließend kommt noch eine dünne Schicht ADA Amazonia Powder auf die Oberfläche.


    Der Aufbau von Substraten mit dekorativem Sand


    Bei der Nutzung von dekorativem Sand mit ADA Aqua Soil-Amazonia verlaufen ein heller Vordergrund und ein üppiges Pflanzenwachstum im Mittel- und Hintergrund ineinander.


    ADA Substrataufbau 5ADA Substrataufbau 6ADA Substrataufbau 7ADA Substrataufbau 8

    1. Setze eine Trennvorrichtung in das Becken.
    2. Verteile den dekorativen Sand im Vordergrund und ADA Aqua Soil-Amazonia im Hintergrund.
    3. Gleiche die Oberfläche der beiden Flächen an und entferne anschließend die Trennvorrichtung.
    4. Platziere einige Steine als Begrenzung entlang des Übergangs.



    Gute Gründe für Aqua Soil-Amazonia Powder Typ


    Wenn der Bodengrund eines Aquariums nur aus ADA Aqua Soil-Amazonia mit der normal großen Körnung bestehen würde, könnten sich Wurzeln leicht aus dem Substrat lösen und der Pflanze nicht den notwendigen Halt sowie die lebenswichtigen Nährstoffe liefern. Indem man den feineren ADA Amazonia Powder auf der Substratoberfläche verteilt, füllt er die zum Teil großen Lücken zwischen den einzelnen Substratkörnern auf und hilft den Pflanzen so bei der festen Verwurzelung. Der ADA Amazonia Powder ist auch sehr beliebt bei Aquascapes im Iwagumi-Stil, da er sich leicht zwischen den Steinen verteilen lässt.



    ADA Powdertype NEON



    Einsatz von Power Sand Special im Bodengrund


    Der ADA Power Sand Special enthält mehr organische Nährstoffe als der ADA Power Sand und ist daher besonders für Pflanzen wie die Cryptocoryne geeignet, die sich tief verwurzeln. Man sollte beachten, dass bereits gereiftes Filtermaterial von großem Vorteil ist. Die Nährstoffe, die dem ADA Power Sand Special entweichen, können von neuen Filtermedien nicht gut verarbeitet werden. Auch wenn ADA Bacter 100 und ADA Clear Super in den ADA Power Sand Special gegeben werden, empfehlen wir den Gebrauch von weiteren Substratzusätzen, um das Bakterienwachstum optimal zu fördern.


    ADA PowersandADA Powersand Crypto

    1. ADA Power Sand Special enthält einen großen Zusatz von organischen Nährstoffen.
    2. Er eignet sich besonder für Pflanzen wie Cryptocoryne, die aktiv Nährstoffe über ihre Wurzeln aufnimmt.




    In Naturaquarien ist das Substrat von höchster Wichtigkeit, denn es ist der Nährboden für eine Vielzahl von Wasserpflanzen. Daher gibt es viel zu Substraten zu wissen, dass man sich aneignen sollte. Einer der einflussreichsten Faktoren für ein langlebiges Aquascape nach dem Konzept von Naturaquarien ist das umfangreiche Wissen von ADA zum Thema Substrate. Nehme hier Einblick in diesen Wissensschatz!




    Die Substratpflege


    Im Laufe der Lebensdauer deines Aquariums werden sich Ausscheidungen von Fischen und Garnelen in Form von Schlamm auf dem Substrat ablagern. Ein hoher Grad an Verschlammung kann die Durchlässigkeit des Substrats stark beeinträchtigen und zum vermehrten Wachstum von Grünalgen und anderen Algenarten führen. Um diesen Problemen vorzubeugen, solltest du den Schlamm bei jedem Wasserwechsel vorsichtig absaugen. Besonders mit Vordergrundpflanzen zugewachsene Bereiche können sich sehr schnell zusetzen. Fahre mit der Schlauchspitze langsam über das Substrat hinweg. Blaualgen, die bevorzugt am Übergang von Substrat zu Glasoberflächen wachsen, kannst du leicht mit einem dünnen Spachtel abkratzen, bevor sie sich in das Substrat ausbreiten können.


    ADA Vordergrund absaugenAlgen abkratzen zwischen substrat und Glas

    1. Sauge vorsichtig das Substrat besonders zwischen den Vordergrundpflanzen mit einem Schlauch ab.
    2. Mit einem dünnen Spachtel kannst du Algen zwischen Substrat und Glasoberflächen abkratzen.



    Nährstoffzusätze für Substrate


    Substrate aus ADA Aqua Soil-Amazonia und ADA Power Sand sind reich an organischen und anorganischen Nährstoffen, die für etwa ein Jahr ausreichen. Diese Nährstoffe werden aber kontinuierlich abgebaut. Um diesen Abbau auszugleichen kannst du Nährstoffe nachgeben in Form von ADA Multi Bottom und ADA Iron Bottom. Diese Nährstoffstäbchen werden einfach mit Hilfe des ADA Bottom Release in das Substrat eingesteckt. ADA Multi Bottom eignet sich dabei für alle Pflanzenarten, während ADA Iron Bottom auf die Ansprüche von Echinodorus und Cryptocoryne zugeschnitten ist.


    ADA Düngestäbchen setzenADA BottomRelease SWA

    1. Stecke die Düngestäbchen in geringer Entfernung zu den Pflanzenwurzeln in das Substrat.
    2. ADA Bottom Release ermöglicht es dir, die Nährstoffstäbchen möglichst tief in das Substrat einzubringen.



    Source and Copyright of the article/photos - Aqua Design Amano - ADA