Dein Warenkorb ist leer.

    Hey handsome, looking for our English shop?Aww yeah!

    Frage zum Artikel

    Wir sind für Dich da!

    Bitte hinterlasse deine Frage, sowie deine E-Mailadresse und wir werden dich schnellstmöglich kontaktieren. In der Regel beantworten wir werktags deine Frage innerhalb von 24 Stunden.

    Vielen Dank für deine Anfrage!

    Danke, wir melden uns

    Fenster schliessen

    Du hast uns bereits eine Nachricht geschickt.

    Bitte warte ein paar Minuten.

    Amblystegium serpens

    Nano-Moos

    Amblystegium serpens

    Nano-Moos

    • Graziles, aufrecht wachsendes Moos
    • Gut für Nano-Aquarien geeignet
    • Stellt keine hohen Ansprüche
    Sofort lieferbar, noch 8 verfügbar
    Kostenloser Versand ab € 50,- innerhalb Deutschlands Region ändern
    1-3 Werktage Lieferzeit - bestelle heute und erhalte deine Lieferung frühstens nächste Woche Dienstag
    Wohin möchtest Du bestellen? 
    übernehmen
    MengeEinzelpreisErsparnisRabatt
    1+
    € 
    8,
    90
    2+
    € 
    7,
    90
    € 
    1,-
    11%
    3+
    € 
    6,
    90
    € 
    2,-
    22%
    € 
    8,
    90
    inkl. 7% MwSt.
    zzgl. € 4,90 Versand
    Menge:
    Warenkorb befüllt!
    Zum Warenkorb

    Beschreibung

    Ein kleines Moos, das fast weltweit verbreitet ist. Auch als Kriechendes Stumpfdeckelmoos bekannt. Unter Wasser bildet es aufrechte, grazile Triebe. Es stellt keine besonderen Ansprüche und kommt am besten im Aquarien-Vordergrund und in Klein- bzw. Nano-Aquarien zur Geltung. Man bindet das Nano-Moos am besten auf Steine oder sonstige Gegenstände auf.

    Ein kleines, unter Wasser aufrecht wachsendes Moos ist im Aquarienhobby unter dem Namen "Nano Moss" bekannt geworden. Der Moosexperte Prof. Benito C. Tan (Singapur) hat es als Amblystegium serpens identifiziert. Diese Art ist im Deutschen als Kriechendes Stumpfdeckelmoos bekannt und auf der gesamten Nordhalbkugel, aber auch bis nach Südamerika, Australien und Neuseeland verbreitet. Amblystegium serpens ist in Mitteleuropa häufig und wächst meistens an nährstoff- und basenreichen, mäßig trockenen bis feuchten, sonnigen bis schattigen Standorten wie Erde an Wegrändern und in Gärten, unter Bäumen und Gebüsch, auch auf Totholz, Borke und Gestein. Dieses kleine, unscheinbare Moos kommt oft zusammen mit anderen, auffälligeren "Allerwelts-Moosen" wie Brachythecium rutabulum vor. (mehr lesen)

    PopulärnamenKriechendes Stumpfdeckelmoos, Nano-Moos, Nano moss
    Vollständiger botanischer NameAmblystégium sérpens (Hedw.) Schimp.
    FamilieAmblystegiaceae - Stumpfdeckelmoosgewächse
    GattungAmblystegium
    Schwierigkeitsgradeinfach
    Farbemittelgrün
    Texturstachelig
    VerwendungAufsitzerpflanze (Begrünung von Hardscape), Nano-Aquarium, Vordergrund Gruppe
    Höhe3 - 10cm
    Wachstumlangsam
    pH-Wert5 - 7
    Temperatur-Toleranz4 - 26°C
    Karbonathärte0 - 21°dKH
    Gesamthärte0 - 30°dGH
    VermehrungTeilung, Abtrennen von Tochterpflanzen
    Kann emers wachsen?ja
    QuelleFlowgrow
    Populärnamen
    Kriechendes Stumpfdeckelmoos, Nano-Moos, Nano moss
    Vollständiger botanischer Name
    Amblystégium sérpens (Hedw.) Schimp.
    Familie
    Amblystegiaceae - Stumpfdeckelmoosgewächse
    Gattung
    Amblystegium
    Schwierigkeitsgrad
    einfach
    Farbe
    mittelgrün
    Textur
    stachelig
    Verwendung
    Aufsitzerpflanze (Begrünung von Hardscape), Nano-Aquarium, Vordergrund Gruppe
    Höhe
    3 - 10cm
    Wachstum
    langsam
    pH-Wert
    5 - 7
    Temperatur-Toleranz
    4 - 26°C
    Karbonathärte
    0 - 21°dKH
    Gesamthärte
    0 - 30°dGH
    Vermehrung
    Teilung, Abtrennen von Tochterpflanzen
    Kann emers wachsen?
    ja
    Quelle
    Flowgrow

    Allgemeines

    Artikelnr.135.0202.01
    EAN
    Gewicht0,10 kg
    Versandgewicht0,10 kg

    Kundenmeinungen

    Dieser Artikel wurde mit 5 von 5 Sternen bewertet
    Eine Kundenmeinung
    Bitte melde dich an, wenn Du eine Bewertung verfassen möchtest.
    5 Sterne(1)
    4 Sterne(0)
    3 Sterne(0)
    2 Sterne(0)
    1 Stern(0)
    Frank O.
    Sehr fein und interessant.
    Juli
    Amblystegium serpens - in Vitro XL
    Amblystegium serpens - in Vitro XL
    Nano-Moos

    Hatte das moos 1 Woche vor dem Fluten mit der Moosmatschmethode eingebracht. Das ging sehr gut und man hat genau da kleinste Moospolster, wo man sie haben möchte. (mehr lesen)