Cryptocoryne "Purpurea"

Cryptocoryne "Purpurea"

  • Interessante dunkle Blattzeichnung
  • Niedrig bleibend
  • Langsamer Wuchs
Sofort lieferbar, noch 14 verfügbar
Kostenloser Versand ab € 60,- innerhalb Deutschland Region ändern
Expresslieferung möglich
1-3 Werktage Lieferzeit - bestelle heute und erhalte deine Lieferung frühstens nächste Woche Montag
Wohin möchtest Du bestellen? 
übernehmen

Frage zum Artikel

Wir sind für Dich da!

Bitte hinterlasse deine Frage, sowie deine E-Mailadresse und wir werden dich schnellstmöglich kontaktieren. In der Regel beantworten wir werktags deine Frage innerhalb von 24 Stunden.

Vielen Dank für deine Anfrage!

Wir werden uns schnellstmöglich bei dir melden

Fenster schliessen

Du hast uns bereits eine Nachricht geschickt.

Bitte warte ein paar Minuten.

Beschreibung

Dieser attraktive Wasserkelch kommt zwar als Cryptocoryne x purpurea in den Handel, doch seine Blütenstände passen nicht zu C. x purpurea, sondern zu Cryptocoryne cordata var. siamensis. Die Pflanze sieht auch sehr ähnlich dem Siamesischen Wasserkelch (ehemaliger Dennerle-Kurzname C30), den wir ebenfalls anbieten. Sie unterscheidet sich von ihm durch eher dunkel-olivgrüne, weniger braun getönte Blätter. Diese haben ebenfalls eine besondere Marmorierung und rötlich-lila Unterseite, und die stärkeren Blattnerven sind dunkler gefärbt als das dazwischen liegende Blattgewebe.
Besonders unter intensiver Beleuchtung bildet diese Cryptocoryne lange eine ausgebreitete Blattrosette, die kaum 10 cm überschreitet. Sie kann aber nach längerer Zeit über 20 cm hoch werden, vor allem bei Schwachlicht und guter Nährstoffversorgung. An unterirdischen Ausläufern erscheinen Jungpflanzen, und mit der Zeit kann ein üppiger Bestand heranwachsen. Blütenstände mit auffälliger gelber Blütenfahne (Spatha) und langer Röhre bilden sich, wenn die Pflanze in flachem Wasser oder emers wächst.

Diese langsamwüchsige Cryptocoryne kann in weichem bis hartem Wasser gehalten werden. Sie eignet sich besonders gut für fischbesetzte Aquarien ohne CO2-Zugabe, die nur schwach bis moderat beleuchtet sind. Die Pflanze gedeiht aber ebenso bei intensivem Licht und CO2-Zugabe. Nährstoff-Versorgung über den Bodengrund ist sehr förderlich für ihren Wuchs. Der optimale Temperaturbereich für diese tropische Wasserpflanze liegt zwischen etwa 22 und 28 °C. Die Vermehrung geschieht durch Abtrennen von Jungpflanzen, die sich an den unterirdischen Ausläufern entwickeln.

Diese von uns vorläufig Cryptocoryne "Purpurea" gelabelte Pflanze, eigentlich eine Variante von Cryptocoryne cordata var. siamensis, bildet mit ihrer ausgebreiteten, olivgrünen Blattrosette einen hübschen Akzent im Vorder- bis Mittelgrund. Sie ist vielfältig einsetzbar und auch eine passende Pflanze für tropische Flussbiotop-Aquarien. In offenen, flachen Becken kann man mit attraktiven Blütenständen mit gelber Spatha rechnen.

Dieser Wasserkelch wurde zuerst in Kota Tinggi in West-Malaysia (Malaiische Halbinsel), Bundesstaat Johor, gefunden und 1902 vom damaligen Direktor des Botanischen Gartens Singapur, H.N. Ridley, als Cryptocoryne purpurea wissenschaftlich beschrieben. Er bezeichnete sie 1904 als die am einfachsten zu kultivierende Cryptocoryne. H.C.D. de Wit schrieb im Buch "Aquarium Plants" (Ausgabe 1964), dass C. purpurea in Europa und Amerika die häufigste Aquarienpflanze sei. Farbfotos aus den 1950er Jahren zeigen die Pflanze in Aquarienkultur mit submersen Blütenständen. Sie war im Aquarienhobby auch unter dem irrtümlichen Namen Cryptocoryne griffithii (eine andere Art) bekannt.

Heute hingegen ist diese Cryptocoryne aus der Aquarienkultur praktisch verschwunden und wird nur von wenigen spezialisierten Hobbyisten meistens emers gepflegt. (mehr lesen)

Populärnamen Purpur-Wasserkelch
Irrtümliche Namen Cryptocoryne griffithii
Vollständiger botanischer Name Cryptocóryne × purpúrea Ridl.
Familie Araceae - Aronstabgewächse
Gattung Cryptocoryne
Schwierigkeitsgrad mittel
Verwendung Hintergrund, Mittelgrund, Solitär
Wachstum langsam
pH-Wert 5 - 6
Temperatur-Toleranz 17 - 30°C
Karbonathärte 2 - 16°dKH
Gesamthärte 0 - 30°dGH
Vermehrung Ausläufer, Rhizomteilung, Teilung, Abtrennen von Tochterpflanzen
Kann emers wachsen? ja
Quelle Flowgrow
Populärnamen
Purpur-Wasserkelch
Irrtümliche Namen
Cryptocoryne griffithii
Vollständiger botanischer Name
Cryptocóryne × purpúrea Ridl.
Familie
Araceae - Aronstabgewächse
Gattung
Cryptocoryne
Schwierigkeitsgrad
mittel
Verwendung
Hintergrund, Mittelgrund, Solitär
Wachstum
langsam
pH-Wert
5 - 6
Temperatur-Toleranz
17 - 30°C
Karbonathärte
2 - 16°dKH
Gesamthärte
0 - 30°dGH
Vermehrung
Ausläufer, Rhizomteilung, Teilung, Abtrennen von Tochterpflanzen
Kann emers wachsen?
ja
Quelle
Flowgrow

Wie viele Pflanzen benötige ich?

Wie groß ist die zu bepflanzende Fläche? (cm)

Allgemeines

Artikelnr.
EAN
Gewicht
Versandgewicht

Fragen und Antworten zu Cryptocoryne "Purpurea"

Du hast Fragen zum Produkt? Stelle Kunden oder auch unserem Aquasabi Support Team Fragen zu diesem Produkt.

Kundenmeinungen

Dieser Artikel wurde mit 5 von 5 Sternen bewertet
7 Kundenmeinungen
Bitte melde dich an, wenn Du eine Bewertung verfassen möchtest. Anmelden
5 Sterne(7)
4 Sterne(0)
3 Sterne(0)
2 Sterne(0)
1 Stern(0)
Michael W.
in Vitro XL voll bis oben hin ... ;)
Januar 2022
Cryptocoryne "Purpurea" - in Vitro XL
Cryptocoryne "Purpurea" - in Vitro XL

recht selten zu bekommende Cryptocoryne ... schaut mal per google-Bildersuche Scapes mit der submersen Variante an ... Topf war voll bis oben hin ... (mehr lesen)

Werner L.
sehr gut
Juli 2021
Cryptocoryne "Purpurea" - in Vitro
Cryptocoryne "Purpurea" - in Vitro

sehr tolle pflanzen schneller versand gut verpackt super ist sehr weiter zu emfelen werde ich wohl mal wieder in anspruch nehmen wenn ich was brauche toll

Juja
LIEBE *^^*
März 2021
Cryptocoryne "Purpurea" - in Vitro XL
Cryptocoryne "Purpurea" - in Vitro XL

Robust, verzweigt sich sehr gut und ihre Blattmaserung ist einfach die schönste überhaupt ;) Die Blattunterseite bekommt eine dunkle, purpurne Verfärbung. (mehr lesen)

Alle Kundenmeinungen