Dein Warenkorb ist leer.

    Hey handsome, looking for our English shop?Aww yeah!

    Easy Carbo-Kur

    Algenbekämpfung mit Easy Carbo

    Um zunächst grundsätzliche Fragen zum Thema Algen im Aquarium zu beantworten, empfehlen wir, diesen Beitrag zu lesen.

    Das Produkt Easy Carbo eignet sich besonders gut zur Bekämpfung von Rotalgen wie Bart- und Pinselalgen. Normalerweise werden Rotalgen von algenfressenden Tieren nicht besonders gerne verzehrt. Auch lassen sich diese Algenarten nur schwer per Hand entfernen. Insofern stellt eine Behandlung mit Easy Carbo eine recht gute Lösung dar. Bei geringem Befall mit Cyanobakterien oder Grünalgen im Aquarium ist dieses Produkt auch für die lokale Bekämpfung geeignet. Für speziell diese Algentypen empfehlen wir dennoch eher eine Behandlung mit Wasserstoffperoxid, da dieses effizienter gegen Grün- und Blaualgen wirkt.

    Hinweise

    Generell sei gesagt, dass Easy Carbo, abhängig von der Konzentration, stark sauerstoffzehrend sein kann. Empfohlen ist daher eine Anwendung mit dem Produkt morgens zur Beginn der Beleuchtungsphase. Bei längeren Kuren und starker Konzentration von Easy Carbo sollte man auf eine gute Durchlüftung des Aquariums achten. Dies kann durch einen zusätzlich eingebrachten Sprudelstein realisiert werden oder durch einen höher installierten Filterauslauf. Sollte es einmal zu einer Überdosierung gekommen sein, führt man als Gegenmaßnahme sofort einen maximalen Wasserwechsel (mindestens 50 %) durch.

    Lokale Behandlung

    Sind nur einige wenige Stellen im Aquarium mit Algen befallen, lassen sich diese gut mit der sogenannten Einnebelmethode behandeln. Für eine genaue Vorgehensweise bitten wir den entsprechenden Artikel durchzulesen. Gerade bei Pinselalgen ist es deutlich wirksamer, wenn man diese gezielt mit Easy Carbo bespritzt. Eine lokale Behandlung macht vor allem dann Sinn, wenn Dekoration oder technische Gegenstände mit Algen befallen sind. Sind hingegen Wasserpflanzen mit Algen besiedelt, können diese durch diese Art der Behandlung ebenfalls Schaden nehmen. Hier empfiehlt sich eher eine Komplettbehandlung des Aquariums.

    Komplettbehandlung

    Eine komplette Kur ist zu empfehlen, wenn das Aquarium einen starken Befall mit Algen aufweist oder diese vorrangig auf Wasserpflanzen wachsen. Hierbei wird das Produkt einfach ins Wasser gegeben, vorzugsweise in einem stark durchströmten Bereich. So kann es sich gut überall im Becken verteilen. Generell ist für eine Anwendung dieser Art eine etwas höhere Dosis Easy Carbo nötig als bei einer lokalen Behandlung. Diese Prozedur führt man einmal täglich über mehrere Tage durch.

    Dosierung

    Easy Carbo ist in normaler bis doppelter Dosis (1 bis 2 ml auf 50 Liter) bereits sehr wirksam gegen sämtliche Rotalgen, wenn man diese mit der Einnebelmethode behandelt. Für eine komplette Kur orientiert man sich zunächst an der Maximaldosis laut Hersteller (2 ml auf 50 Liter) und erhöht diese bei Bedarf langsam und vorsichtig bis auf eine Überdosis von 4 ml pro 50 Liter Aquarienwasser. Hierbei sollte die Behandlung aufgrund der Sauerstoffzehrung unter Beobachtung durchgeführt werden, um bei Unwohlsein des Besatzes Gegenmaßnahmen einleiten zu können (siehe Hinweise oben).
    Rotalgen verfärben sich in der Regel nach einigen Tagen Behandlung weiß oder rosa. Dies ist ein Anzeichen, dass die Algen absterben, und man kann die Maßnahme nun stoppen. Algenfressende Garnelen vertilgen die Algen nun sehr zuverlässig.

    Lokal behandelte Grünalgen benötigen meist einen längeren Zeitraum als Rotalgen und verlieren etwa nach einer Woche ihre grüne Farbe. Auch hier vernichten Fressfeinde die abgetöteten Algenreste innerhalb kurzer Zeit.

    Disclaimer

    Bitte vor Gebrauch die Sicherheitshinweise des jeweiligen Produktes beachten. Direkten Kontakt zu Haut, Augen sowie Kleidung vermeiden, ebenso den direkten Kontakt mit Tieren oder Wasserpflanzen. Der Einsatz entsprechender Schutzkleidung (Brille, Handschuhe) wird empfohlen. Anwendung auf eigenes Risiko! Wir übernehmen keine Haftung für aufkommende Schäden!