0

Dein Warenkorb ist leer.

Aquascaping Contest: IAPLC

Alles über den Aquarienwettbewerb von Aqua Design Amano

Der International Aquatic Plants Layout Contest (abgekürzt: IAPLC) bezeichnet sich selbst als den weltweit größten Wettbewerb für Natur- und Pflanzenaquariengestaltungen. Seit 2000 wird er einmal jährlich von dem japanischen Hersteller Aqua Design Amano (ADA) ausgerichtet. Der IAPLC ist ein Fotowettbewerb im Bereich Aquascaping. Im Jahr 2018 nahmen über 2000 Aquariengestalter aus über 60 Ländern an diesem Wettbewerb teil.

Teilnahmebedingungen

Grundsätzlich ist jeder Aquarianer eingeladen, am IAPLC teilzunehmen. An dem Contest teilnehmen können allerdings nur Aquarien mit Süßwasserpflanzen. Terrarien oder Meerwasser-Layouts sind nicht zugelassen. Auch werden nur die submersen Teile unter Wasser in die Bewertung einbezogen, emerse Aufbauten oder aus dem Wasser wachsende Pflanzen wie bei einem offenen Naturaquarium zählen nicht dazu. Die Größe des Aquariums spielt keine Rolle.
Die Arbeiten werden online über ein Formular auf der Website des IAPLC eingereicht. Dafür ist jährlich ein Zeitfenster vorgesehen, welches sich in der Regel am 1. April öffnet und am 31. Mai schließt.

Die Teilnahme am IAPLC ist kostenlos. Eingereicht werden sollte ein unbearbeitetes frontales Bild des Aquariums in JPEG-Format mit einer Bildgröße unter 5 MB. Der Contest-Teilnehmer sollte auch der Erschaffer des Layouts sein und muss namentlich erwähnt werden. Es kann nur jeweils eine Arbeit eingereicht werden, ebenso ist die gleichzeitige Teilnahme an anderen, nicht von ADA autorisierten Aquascaping-Contests nicht erlaubt. Wichtig für den Fotografen ist, dass mit der Teilnahme die Übertragung eines Nutzungsrechtes erfolgt, (ADA spricht hier sogar von einer Übertragung des Copyrights).
Es gibt allerdings eine Anzahl von genehmigten Aquascaping Wettbewerben, an denen man zeitgleich teilnehmen darf. Diese sind: Der AGA International Aquascaping Contest, der CONCURSO BRASILEIRO DE AQUAPAISAGISMO (CBAP), der European Aquatic Plants Layout Contest (EAPLC), der Hungarian Aquascaping Contest (HAC), der IBERIAN AQUATIC & EMERSE CONTEST (IAEC), der The Great Indian Aquascaping Contest (TGIAC) und der THE SOUTH AFRICAN AQUASCAPING CONTEST.

Hält man ein Aquarien-Layout in seinem Zenit im Bild fest, so wird dies unter Aquascapern als "Final Shot" betitelt. Du möchtest an einem Aquascaping Wettbewerb teilnehmen und suchst noch Tipps zum Fotografieren? Dann schau doch mal in unsere Artikel zu diesem Thema ("Ein Aquarium fotografieren, Teil 1", "Teil 2" und "Vorbereitungen für den Final Shot").

IAPLC Logo

Preise und Auszeichnungen

Der International Aquatic Plants Layout Contest (IAPLC) ist sicherlich einer der renommiertesten Aquascaping Wettbewerbe und wartet mit hoch dotierten Preisen auf. Ein gutes Ranking in diesem Contest zu erzielen, ist für viele Aquascaper weltweit eine der höchsten Auszeichnungen. Der jährliche Gewinner des IAPLC wird mit dem "Gold Prize" und einem Preisgeld von 1.000.000 JPY (entspricht ca. 8.100 €) prämiert. Der 2. Platz erhält den "Silver Prize" und 300.000 JPY Preisgeld. Darunter werden zweimal Bronzepreise mit 100.000 JPY Preisgeld vergeben, anschließend drei "Honor Prizes", dotiert mit 50.000 JPY, und zwanzig "Winning Works", die mit 10.000 JPY Preisgeld ausgezeichnet sind. Weitere 100 Plätze darunter erhalten den Titel "Winning Work" und ein entsprechende Zertifikat.

Alle eingereichten Arbeiten werden anschließend von ADA in dem jährlich erscheinenden IAPLC Booklet veröffentlicht, wobei die Topplatzierungen eine detaillierte Beschreibung erhalten.

Jury

Die Jury für den IAPLC setzt sich aus einer Reihe renommierter internationaler Experten zusammen. Eine typische Besetzung sieht wie folgt aus, wobei es zum Teil auch natürlich gewisse Schwankungen in der Personalie geben kann:

  • Hiroshi Yamada (JAPAN)
  • Shogo Yamaguchi (JAPAN)
  • Sergei M. Kochetov (RUSSLAND)
  • Yu-Fa Huang (TAIWAN)
  • David Boruchowitz ( U.S.A.)
  • Frantisek Kolin (TSCHECHIEN)
  • Friedrich Bitter (DEUTSCHLAND)
  • Philippe Chevoleau (FRANKREICH)
  • André Longarço (BRASILIEN)
  • Li Feng Cui (CHINA)

Der Bewertungsprozess läuft wie folgt ab: Nach dem Einsendeschluss (in der Regel der 31. Mai) werden in einem primären Sichtungsverfahren die TOP 127 von einem IAPLC Komitee ausgewählt. In einem zweiten Verfahren beurteilt die Jury nun diese 127 Werke und stellt dabei ein Ranking auf ("Ranking Point"). Zusätzlich beurteilt jeder Juror im "Top Selection Point"-Verfahren seine persönliche Top Ten nach folgenden Gesichtspunkten:

Nachbildung eines natürlichen Habitats für Zierfische (maximal 50 Punkte):

  • Beurteilung der Arbeit in Bezug auf eine gesunde Umgebung für Fische
  • Ausdruck der Unterwasserwelt in diesem Layout
  • Zustand der Pflanzen und Fische im Aquarium
  • Beurteilung des Aquariums in Bezug auf Typ, Größe, Physiologie und Ökologie der Bewohner

Langzeitpflege (maximal 10 Punkte):

  • Abwägen der Möglichkeit der Langzeitpflege des Aquascapes
  • Beurteilung, ob das Werk auf dem Final Shot Foto nur für kurze Zeit beziehungsweise nur für den Zeitpunkt des Fotos erschaffen wurde.

Technisches Können des Erschaffers (maximal 10 Punkte):

  • Beurteilung der umfassenden Techniken zur Erschaffung und Pflege des Layouts

Originalität und Eindruck der Arbeit (maximal 10 Punkte):

  • Beurteilung der Kreativität und Originalität des Aquascapers
  • Perfektion und Attraktivität des Layouts

Präsentation einer natürlichen Atmosphäre im Layout (maximal 10 Punkte):

  • Ausdruck der Arbeit im Hinblick auf ein natürliches Ökosystem
  • Präsentation im Hinblick auf Vergänglichkeit
  • Beurteilung der Interpretation von Natur des Erschaffers

Komposition und Pflanzenauswahl (maximal 10 Punkte):

  • Vollständigkeit der Layout-Komposition
  • Beurteilung der Ausgewogenheit bei der Pflanzenwahl

 

Zusätzlich hat jeder Juror noch die Möglichkeit, einen persönlichen Favoriten ("Best Aquarium") aus den Arbeiten auszuwählen. Dieser erhält dann Zusatzpunkte. Abschließend werden die Punkte aus den Verfahren "Ranking Point", "Top Selection Point" und "Best Aquarium" zusammengezählt und daraus die endgültigen Platzierungen für sämtliche Teilnehmer ermittelt und bekannt gegeben.

Stand 2019. Änderungen vorbehalten. Aktuelle Informationen findest du auf der Seite zum International Aquatic Plants Layout Contest.