0

Dein Warenkorb ist leer.

Twinstar Light S-Serie Aquarium LED Beleuchtung

Produktvorstellung der neuen Twinstar LED

Neben der bereits in der Aquascaping Wiki vorgestellten E-Serie ist bei den Twinstar Light LED-Beleuchtungen für Aquarien nun seit einiger Zeit auch die S-Serie erhältlich. Wir klären euch über die neuen Modelle auf und zeigen euch die Unterschiede zu der anderen Baureihe.

Neuheiten bei der S-Serie

Mit der S-Serie hat der Hersteller Twinstar in Sachen LED-Licht nach einmal nachgelegt und gezielt eine Beleuchtung entworfen, die den europäischen Anforderungen an eine Beleuchtung für die Wasserpflanzen-Aquaristik nahezu optimal entspricht. Diese Modellreihe ist in erster Linie einmal leistungsstärker. Auch die Zusammenstellung der RGB-LEDs wurde anders konzipiert.

Neu ist definitiv auch die aus einem edlen, schwarzen Metallrahmen bestehende Aufsetzhalterung der Lampe. Sie wirkt aufgrund der Bauweise sehr luftig, sorgt aber dennoch für genügend Stabilität. Zudem ist diese Variante weniger reinigungsintensiv als Halterungen aus Acrylglas. Optisch passend dazu ist die Kabelfarbe nun ebenfalls schwarz gehalten.

Twinstar - LED Light - S

Das Kürzel "SP" steht für eine "Pendant"-Variante der LED Light S, sprich eine Lampe mit Seilaufhängung statt der Aufsetzvorrichtungen. Die Beleuchtung kann daher sowohl stehend als auch frei hängend über einem Aquarium installiert werden, was sich vor allem bei einem Betrieb über offenen Becken in Poolbauweise anbietet.

Twinstar - LED Light - SP

Die Twinstar LED Light S ist bisher nur in den Standardgrößen in 60 und 90 cm Länge verfügbar.

Direkter Vergleich zwischen E-Serie und S-Serie

Für einen direkten Vergleich haben wir jeweils eine Twinstar Light in der 60 cm Version aus beiden Modellreihen genauer untersucht. Von der Verpackung her fällt uns direkt ein Unterschied auf. Während die E-Modellreihe in graue Kartons verpackt ist, werden die S-Modelle in schwarzen Umverpackungen verkauft. Hält an man die beiden Lampenkörper nebeneinander, erkennt man, dass die Twinstar Light S etwa 2 cm breiter ist. Somit haben auf der Aluminiumschiene deutlich mehr LEDs Platz. Dies resultiert in einer Leistungserhöhung und zusätzlich in einer besseren Ausleuchtung des Aquariums. Auch die Zusammenstellung der LEDs ist anders, denn die Twinstar Light S hat einen höheren Anteil an roten, blauen und grünen LEDs. Dies macht sich optisch deutlich bemerkbar, denn die Farbtöne der Pflanzen, Fische und Wirbellosen im Aquarium werden unter diesem Licht noch einmal mehr akzentuiert als bei der altbewährten E-Serie.

Beim Vergleich der technischen Daten wird ebenfalls ein Unterschied deutlich. Die Twinstar Light E hat eine Leistungsaufnahme von 32 Watt, die S-Serie nun 45 Watt. Dies entspricht einer Steigerung von rund 40%. Auch der Lichtstrom fällt dementsprechend höher aus, mit 3.100 Lumen bei der Twinstar Light S im Vergleich zu 2.300 Lumen bei dem entsprechenden Modell der E-Serie.

  • Twinstar - LED Light - 600S, 45 W, 3.100 Lumen
  • Twinstar - LED Light - 600ES, 32 W, 2.300 Lumen

Fazit

Wer bei seiner Aquarienbeleuchtung auf LED-Basis auf ein zügigeres Wachstum der Wasserpflanzen Wert legt (dafür sorgt die höhere Leistungsaufnahme der Lampe) und sich gleichzeitig eine nochmals gesteigerte Farbakzentuierung wünscht, der ist mit der Twinstar Light S gut beraten - zumal es nun mit der Seilaufhängung noch eine weitere Möglichkeit der Befestigung über dem Aquarium gibt. Vom Design bleibt diese Beleuchtung weiterhin sehr hochwertig und stilvoll. Alles in allem rechtfertigt dies auch den im Vergleich zur Twinstar LED Light E höheren Preis der S-Serie,.