Dein Warenkorb ist leer.

    Hey handsome, looking for our English shop?Aww yeah!

    Stängelpflanzen

    Schnellwachsende Pflanzen für den Hintergrund

    Stängelpflanzen sind beliebte, oft schnellwachsende Wasserpflanzen für den Hintergrund oder Mittelgrund eines Aquariums. Sie werden klassischerweise in den Bodengrund eingesetzt. Unter guten Nährstoffbedingungen und ausreichend Licht entwickeln diese Pflanzen bald ein neues Wurzelwerk, und Stängel und Blattwerk können innerhalb kurzer Zeit die gesamte Höhe eines Beckens erreichen. Aufgrund der Artenvielfalt kann man für die Aquariengestaltung auf viele verschiedene Blattformen und -farben zurückgreifen. Neben den bekannten Grüntönen bilden vor allem rötliche Stängelpflanzen einen besonders schönen Farbakzent. Diese Arten sind aber in der Regel schon etwas anspruchsvoller in der Hälterung.

    Der Einsatz von vielen schnellwachsenden Hintergrundpflanzen oder Mittelgrundpflanzen ist zudem ein wichtiger Aspekt in der Vorbeugung von Algenwuchs, vor allem in der empfindlichen Einfahrphase eines Pflanzenaquariums.

    Artenübersicht beliebter Stängelpflanzen

    Rotala rotundifolia

    Rotala rotundifolia

    Die rundblättrige Rotala ist eine der beliebtesten Hintergrundpflanzen und auch nicht zu schwierig in der Pflege. Abhängig vom Licht und vom Nährstoffgehalt können die Blätter grün bis rot gefärbt sein. Es gibt sehr viele Rotala-Unterarten, die leicht in Farbe und Blattform variieren. Rotala sp. green ist zum Beispiel eine rein grüne Variante, Rotala sp. colorata hat intensivere Rottöne. Rotala rotundifolia 'Ceylon' / 'Pink' besitzt rosafarbene Blattunterseiten und eine grüne Oberseite.

    • Gattung: Rotala
    • Schwierigkeitsgrad: einfach
    • Wuchsgeschwindigkeit: schnell
    • Temperatur-Toleranz: 4 - 32°C
    • Kann emers wachsen: ja

    Ludwigia sp. 'Super Red'

    Ludwigia sp. 'Super Red'

    Diese tiefrote Ludwigie besitzt eine wirklich sehr intensive Rotfärbung, selbst bei nicht so starker Beleuchtung. Insgesamt ist diese Pflanze als nicht anspruchsvoll anzusehen und bildet schöne, kleinbleibende Blätter aus.

    • Gattung: Ludwigia
    • Schwierigkeitsgrad: einfach
    • Wuchsgeschwindigkeit: schnell
    • Temperatur-Toleranz: 18 - 28°C
    • Kann emers wachsen: ja

    Limnophila sessiliflora

    Limnophila sessiliflora

    Der blütenstiellose Sumpffreund zeichnet sich durch sein feinfiedriges, grünes Blattwerk aus. Für eine Stängelpflanze ist Limnophila sessiliflora recht robust und weniger anspruchsvoll und daher jedem Einsteiger zu empfehlen.

    • Gattung: Limnophila
    • Schwierigkeitsgrad: einfach
    • Wuchsgeschwindigkeit: sehr schnell
    • Temperatur-Toleranz: 0 - 30°C
    • Kann emers wachsen: ja

    Hemianthus glomeratus

    Hemianthus glomeratus

    Hemianthus glomeratus als emerse Topfware.

    Das quirlblättrige Perlenkraut war irrtümlicherweise lange unter dem Namen Hemianthus micranthemoides bekannt. Aufgrund des geringen Durchmessers ist diese Pflanze sehr gut für die Hintergrundbepflanzung von Nano-Aquarien geeignet, in größeren Becken ist sie auch als Mittel- oder Vordergrundpflanze einsetzbar.

    • Gattung: Hemianthus
    • Schwierigkeitsgrad: einfach
    • Wuchsgeschwindigkeit: schnell
    • Temperatur-Toleranz: 0 - 30°C
    • Kann emers wachsen: ja

    Pflege

    Stängelpflanzen trimmen

    Ein weiterer positiver Aspekt bei Stängelpflanzen ist, dass man sie durch Rückschnitt gestalten kann. Im Prinzip reicht nur ein kurzes Stück eines Stängels, um daraus wieder eine neue Pflanze entstehen zu lassen. Insofern lassen sich Pflanzenbestände dieser Arten durch regelmäßiges Trimmen zu schönen, kompakten Büschen heranformen. Hierbei greift man auf geeignete Pflanzenscheren zurück. Eine genauere Beschreibung für den Rückschnitt von Stängelpflanzen findest Du hier.

    Da die meisten Stängelpflanzen recht schnellwüchsig sind, verbrauchen sie auch in höherem Maße Nährstoffe. Eine gute Versorgung mit Flüssigdüngern ist daher neben ausreichendem Licht und einer Kohlenstoffzufuhr unabdingbar. In folgendem Artikel erfährst Du, wie man unter anderem anspruchsvollere Hintergrundpflanzen richtig mit Nährstoffen versorgt.