0

Dein Warenkorb ist leer.

NA Water

NA Water + Cation Filter

Egal, ob im Nanoaquarium oder in einem Riesenbecken: Aquascapes im Naturaquarium-Stil lassen sich in allen Aquariengrößen umsetzen. Die Umgestaltung eines sehr großen Aquascapes ist nicht so einfach, daher ist es wichtig, insbesondere solche Layouts so anzulegen, dass man sie über lange Zeit hinweg schön erhalten kann. In dieser Ausgabe beschäftigen wir uns mit dem 7 Meter langen Aquarium "Grasland und Steinlandschaft" im Sumida Aquarium, das schon seit sehr langer Zeit steht und das ein typisches supergroßes Aquascape darstellt.

NA Water und der Cation Filter - für optimales Wasser im Aquascape, das einen guten Pflanzenwuchs fördert und eine lange Standzeit erlaubt

NA Water

Zwei NA-Water-Geräte, die an der Rückseite des Siebenmeteraquariums installiert wurden, sind zusammengeschaltet, weil hier eine große Menge Wasser gewechselt wird. In einem Behälter befindet sich ein Sedimentfilter als Vorfilter und ein Aktivkohlefilter, im anderen sitzen zwei Kationentauscher. Im Bild siehst du ein altes Modell des NA Water.

Warum wuchs das Glossostigma nicht richtig? Das Leitungswasser war hier der entscheidende Grund.

Das sieben Meter messende Becken im Sumida Aquarium trägt den Titel "Grasland und Steinlandschaft". Es besteht schon seit der Eröffnung des Aquariums vor sechs Jahren. Glossostigma, eine sehr beliebte Vordergrundpflanze im Naturaquarium, wurde auch hier für den grasigen Teil verwendet. Die ADA-Mitarbeiter, die für die Pflege dieses Aquariums zuständig sind, machten sich jedoch Gedanken, weil die Pflanzen nicht gut wuchsen. Es gibt viele Faktoren, die man beim Pflanzenwuchs berücksichtigen muss: die Nährstoffversorgung über den Bodengrund, die Beleuchtungsstärke und den CO2-Gehalt des Aquarienwassers, um nur einige zu nennen. Glossostigma wächst insbesondere in hartem Wasser nur zögerlich. Für dieses Aquarium wird normales Leitungswasser verwendet, die Härte war jedoch nicht stabil. Der Gehalt an gelösten Feststoffen betrug 20-50 mg/l, von Zeit zu Zeit schoss er jedoch auf über 100 mg/l hoch. Daher beschlossen wir, einen Cation Filter an diesem Aquarium laufen zu lassen, der die Gesamthärte senkt. Dadurch ließ sich der Gehalt an gelösten Feststoffen dauerhaft unter 20 mg/l senken, und das Glossostigma erholte sich erstaunlich schnell. Wenn man mit sehr hartem Leitungswasser zu kämpfen hat, kann sich der ADA Kationenfilter daher wirklich lohnen!

Rote Neons sind besonders empfindlich gegenüber Schwankungen bei den Wasserwerten. Der Wasserwechsel lässt sich mit Hilfe eines Aktivkohlefilters in einem Behälter NA Water ganz entspannt vornehmen, da dieser Filter eventuell vorhandenes Chlor aus dem Wasser entfernt.

Sumida Aquarium

Unzan Stones sind eine Art Lava, mit der man sehr gut eine Steinlandschaft gestalten kann. Sie beeinflussen die Wasserhärte nicht. Daher reicht es aus, per Filter für weiches Aquarienwasser zu sorgen, damit das Glossostigma richtig wächst.

Sumida Aquarium

Quelle und Copyright des Artikels/der Fotos - Aqua Design Amano - ADA