0

Dein Warenkorb ist leer.

Interview mit Florian Breindl

Ein Verfechter des Brazilan Styles

Florian Breindl ist schon seit längerer Zeit ein fester Bestandteil der Aquascaping-Community. Er ist dabei sowohl national als auch weltweit gut vernetzt und in sozialen Netzwerken wie etwa Instagram sehr aktiv. In internationalen Wettbewerben ist er vor allem durch seine erstklassigen Arbeiten im sogenannten "Brazilian Style" positiv aufgefallen. Dies sind Aquascapes mit einem hohen Anteil an schnellwachsenden Pflanzen, die durchaus intensiv in der Pflege sind. Aber auch in anderen Stilrichtungen fühlt sich Florian sehr zu Hause und betreibt auch einige Scapes mit emerser Pflanzenhaltung. Darunter fallen zum Beispiel Wabi-Kusa oder andere Aqua-Terrarien.
Aram Schneider (AS) hatte für das Aquascaping Wiki die Möglichkeit, Florian Breindl (FB) einige Fragen zu stellen. Viel Vergnügen mit dem Interview!

Das Interview

Florian Breindl

AS: "Was sind deine Einflüsse, woher nimmst du deine Inspiration und Ideen? Welche Künstler haben dich beeinflusst?"

FB: "Ich könnte jetzt wie die meisten Scaper sagen, dass ich meine Inspiration aus der Natur nehme, aber das stimmt oft nicht. Ich bin in diversen Aquascaping-Gruppen unterwegs, beobachte die internationale Contest-Szene und natürlich auch die Natur. Aber das Meiste was mich inspiriert finde ich bei anderen Scapes. Manchmal sind es auch einzelne Steine und Hölzer die mir eine Vision in meinem Kopf bescheren. "

AS: "Welche Künstler haben dich beeinflusst?"

FB: "Jurijs Jutjajevs spielt da eine sehr große Rolle. Er ist ein sehr guter Freund und mein Mentor würde ich sagen. Josh Sim ist eine Legende, die mich mit seinem Workshop bei Green Aqua sehr beeinflusst hat. Luis Carlos Galarraga, André Longarco und Luis Cardoso sind Scaper, die mich mit ihrem Stil beeinflusst haben."

AS: "Nach meiner Einschätzung bist du vor allem durch deine Arbeiten im sogenannten "Brazilian Style" bekannt geworden. Was macht für dich bei diesem Aquascaping-Stil den besonderen Reiz aus?"

FB: "Die Vielfalt der Farben und Formen. Eine "bunte" Mischung der Pflanzen kombiniert mit einem imposanten Hardscape. Man kann mit vielen Details arbeiten und sehr gut die Spiegelung in den Seitenscheiben mit in sein Layout mit einbeziehen. Die Formen und Farben der Rotala-Bahnen finde ich sehr ansprechend. "

Rotala im Hintergrund

AS: "Wie und womit düngst du deine Aquarien?"

FB: "Ich halte das recht einfach, eigentlich messe ich so gut wie nie und richte mich nach dem Erscheinungsbild der Pflanzen. Ich nutze die Masterline Dünger (NPK, Eisen und Carbo), anfangs nach den Herstellerangaben und wenn es dann Richtung Final Shot geht, limitiere ich meist den NPK-Anteil, um noch mehr Rot aus den Pflanzen zu holen."

AS: "Was ist dein Lieblingsmaterial, zum Beispiel welche Steinsorten und Wasserpflanzen?"

FB: "Für den Brazilian Style bevorzuge ich Seiryu Stones - Minilandschaft, weil man sie einfach super miteinander kombinieren kann und sie sehr gute und interessante Strukturen aufweist. An Pflanzen dürfen natürlich die Rotala-Arten nicht fehlen. Kleine Bucephalandra und Riccardia Moss sind auch immer bei mir zu finden."

Florian Breindl Seitenansicht Aquascape

AS: "Wie lange betreibst du das Hobby Aquaristik schon?"

FB: "Aquarien seit ca. 2011 und Aquascaping seit ca. 7 Jahren auf einer ambitionierten Basis."

AS: "Du bist auch auf Social Media-Kanälen wie Instagram sehr aktiv. Wie wichtig findest du in den heutigen Tagen die Verbindung von Aquascaping und Influencing bzw. das Netzwerken über Social Media?"

FB: "Als sehr aktiv würde ich mich nicht bezeichnen, aber ich verbringe schon etwas Zeit damit. Das Influencing hat in den letzten Jahren zugenommen, denke ich. Die Firmen nutzen Social Media als Werbefläche, was ja nichts Schlechtes in meinen Augen ist. Durch meine Arbeiten sind Firmen auf mich aufmerksam geworden und unterstützen meine Projekte. Das ist toll und schont meinen Geldbeutel etwas. Im Gegenzug wollen sie ja auch etwas dafür und das zu Recht. Man sollte es nur nicht übertreiben, finde ich.

Florian Breindl Nano Aquarium

Das Netzwerken finde ich klasse. Nicht jeder hat einen guten Laden in der Nähe, um sich dort mit Gleichgesinnten auszutauschen. Dafür sind Foren, Facebook-Gruppen oder Instagram ideal. Zu mal es auch leichter ist, zu Leuten aus anderen Ländern Kontakt zu halten und Freundschaften zu knüpfen. Seine Erfahrungen mit anderen zu teilen, erachte ich auch als wichtig. Das geht online einfach sehr gut. Shout-Out an die #FAS Crew und die Aquascaping Summit Crew 😉."

AS: "Was sind deine größten Erfolge in Wettbewerben?"

FB: "Hmm, ich habe zwei mal die Aquascaping Championship gewonnen und habe 2021 das beste deutsche Aquascape beim IAPLC mit Platz 115 gehabt. Da war ich sehr stolz auf meine Leistung.

AS: "Wenn du dich für einen schönen Stein oder für eine schöne Wasserpflanzen entscheiden müsstest, was würdest du nehmen?"

FB: "Haha gute Frage, definitiv den Stein! ❤️ Stones."

AS: "Vielen Dank für das Interview!"

Florian Breindl Detailaufnahme Aquascape

Copyright für sämtliche Fotos im Artikel: Florian Breindl