0

Dein Warenkorb ist leer.

Eingrenzen

Preis

Bewertung

Algenbekämpfung

Algenbekämpfung

JBL - Algenbekämpfung

Algen im Aquarium sind sehr lästig, und sie können selbst erfahrene Aquarianer zum Verzweifeln bringen. Es gibt verschiedene Algenarten wie Grünalgen, Kieselalgen, Rotalgen und Blaualgen - wobei letztere eigentlich keine Algen sind, sondern Cyanobakterien. Ein Algenaufkommen steht immer für ein ökologisches Ungleichgewicht im Aquarium, hervorgerufen zum Beispiel durch eine zu hohe Wasserbelastung oder ein nicht ausgewogenes Angebot an Nährstoffen. Der wichtigste Aspekt bei der Algenbekämpfung ist, die Ursache herauszufinden und zu beseitigen. In unserem Ratgeber "Algen im Aquarium" aus der Aquascaping Wiki haben wir viele nützliche Hilfestellungen zu diesem großen Thema in der Aquaristik zusammengefasst. Neben der Ursachenforschung solltest du natürlich auch wirksame Sofortmaßnahmen ergreifen, damit sich ein Algenaufkommen nicht zu einer regelrechten Algenplage entwickeln kann. Zu einer natürlichen, biologischen Algenbekämpfung gehört zum Beispiel auch der Einsatz von passenden Fressfeinden in ausreichender Anzahl. Ist dies aufgrund der Aquariengröße nicht möglich oder sollten die Maßnahmen, die du gegen die Algenplage ergriffen hast, nicht fruchten, kannst du als letzte Lösung zu einem Anti Algenmittel greifen. JBL hat mit Algol ein entsprechend wirksames Präparat im Programm, das gegen alle Algenarten angezeigt ist. In der Regel und bei sachgemäßer Anwendung hat die Behandlung des Aquariums mit Algol keine negativen Auswirkungen auf Fische und Mikroorganismen, im Einzelfall sind jedoch Beeinträchtigungen von Süßwassergarnelen, Moosen und anderen Wasserpflanzen nicht ganz auszuschließen.