Dein Warenkorb ist leer.

    Hey handsome, looking for our English shop?Aww yeah!

    Twinstar FAQ

    Fragen und Antworten zu Twinstar

    Häufig gestellte Fragen und wichtige Hinweise rund um die Twinstar-Produkte:

    Allgemeines

    • Was ist Twinstar, was kann Twinstar?
      Twinstar ist ein moderner Sterilisator für Aquarien, der vorbeugend gegen Algen-Neuzuwachs und Fisch- oder Garnelenkrankheiten eingesetzt werden kann. Eine genaue Vorstellung und Erklärung der Funktionsweise findest Du hier.
    • Aus welchen Teilen besteht Twinstar?
      Ein Twinstar besteht aus einer computergestützen Steuereinheit (IC), die mittels Saugnäpfen oder Halterung (Aquacradle) außen am Aquarium angebracht wird. Damit per Kabel verbunden ist eine Elektrode (Reaktor), die innerhalb des Aquariums installiert wird.
      Twinstar M3Twinstar AquacradleTwinstar Reaktor

    • Ist Twinstar für die Aquarieninsassen nicht gefährlich?
      Die sterilisierenden Prozesse arbeiten aufgrund ihrer Reaktionszeit nur sehr kurz und teilweise auch nur lokal, also in unmittelbarer Nähe des Reaktors. So werden Algensporen und pathogene Keime im freien Wasser erreicht und beseitigt. Aufgrund der kurzen Reichweite und Reaktionsdauer hat Twinstar auf Aquarienbewohner, Wasserpflanzen und sessile Bakterien im Filter und Bodengrund keinen negativen Einfluss.
    • Obwohl ich einen Twinstar verwende, wachsen dennoch Algen in meinem Aquarium. Was kann ich unternehmen?
      Twinstar dient lediglich zur Unterdrückung von Algen-Neuzuwachs. Auf bestehende Algen hat Twinstar keinen Einfluss. Da sich Algen nicht nur über Sporen, sondern auch über lokales Wachstum durch Zellteilung vermehren, sollten hierfür entsprechende Fressfeinde eingesetzt oder die Algen händisch entfernt werden. Weitere Maßnahmen gegen Algen sind in diesem Artikel zu finden.
    • Funktioniert Twinstar mit Strom oder mit Chemikalien, die man nachfüllen muss?
      Twinstar wird einfach per Netzkabel an den Strom angeschlossen. Chemische Substanzen müssen nicht nachgefüllt werden.
    • Wieviel Strom verbraucht Twinstar?
      Im Standby-Betrieb ist der Stromverbrauch 1 Watt. Lediglich wenn eine Blasenwolke produziert wird, steigt der Verbrauch auf etwa 15 Watt an. Die Dauer hängt von der Programmierung des Algorithmus der Steuereinheit ab, umfasst aber immer nur wenige Sekunden.
    • In welchen Abständen und in welcher Länge produziert ein Twinstar Blasen?
      Die Dauer und die Abstände zwischen den Zeiten, in denen Blasen produziert werden, hängen von dem fest programmierten Algorithmus der computergestützten Steuereinheit ab. Der Algorithmus gibt unregelmäßige Zeitabstände vor, daher wird der Twinstar zu Beginn öfter Blasen bilden als im späteren Verlauf.

      Twinstar Elektrode

    • Kann man unterschiedliche Modelle miteinander kombinieren?
      Nein, dies wird nicht empfohlen, wenn die Modelle von ihrem Schwerpunkt (Algenvorbeugung, Garnelenkrankheiten oder Fischkrankheiten) voneinander abweichen. Lediglich Modelle innerhalb einer Serie können miteinander kombiniert werden. Dies macht Sinn bei größeren Aquarien, um die erforderliche Kapazität zu erreichen. So können etwa zwei Twinstar Nano+ im 3. Modus zusammen in einem 500-Liter-Aquarium verwendet werden.
    • Kann man Twinstar mit einer Zeitschaltuhr betreiben?
      Nein, das ist nicht nötig. Die Steuereinheit enthält einen fest programmierten Algorithmus, der die Intervalle der Blasenproduktion automatisch zeitlich regelt.
    • Was passiert mit Twinstar nach einem Stromausfall?
      Nach einer Trennung vom Stromnetz muss der Twinstar manuell wieder eingeschaltet werden, dann arbeitet er normal weiter.

    Installation & Wartung

    • Wo installiert man Twinstar?
      Die Steuereinheit wird mit Saugnäpfen oder einer optional erhältlichen Halterung außen an einer Aquarienscheibe angebracht. Die Elektrode (Reaktor) wird innerhalb des Aquariums installiert, vorzugsweise in einem stärker durchströmten Bereich. Ideal ist eine Platzierung unterhalb des Filterauslasses.
    • Die Steuereinheit des Twinstars blinkt, aber es erfolgt kein Blasenausstoß am Reaktor.
      Überprüfe bitte alle Steckverbindungen auf korrekten Sitz. Anderenfalls kann eine Verschmutzung oder Verkalkung des Reaktors die Ursache für eine eingeschränkte Blasenproduktion sein.

      Twinstar Nano

    • Wie reinige ich die Elektrode oder entferne Kalkablagerungen?
      Dazu gibt es hier eine ausführliche Videoanleitung.
    • Warum wachsen Algen auf der Elektrode des Twinstars?
      Direkt auf der Elektrode (Metallgitter) wachsen in der Regel keine Algen aufgrund der sterilisierenden Effekte in diesem Bereich. Es können sich aber mitunter Algenwuchs und sonstige, normale Verschmutzungen auf der Plastikabdeckung des Reaktors bilden.

    Sicherheit

    • Twinstar sollte nicht außerhalb des Wassers verwendet werden. Bei einem Wasserwechsel im Aquarium und sinkendem Wasserstand sollte der Twinstar an der Steuereinheit ausgeschaltet werden.
    • Twinstar ist nur für den Betrieb im Süßwasser ausgelegt. Das verwendete Wasser sollte möglichst frei von Salz (Natriumchlorid) sein. Wird das Wasser mittels einer Hausenthärtungsanlage aufbereitet, ist eine Verwendung von Twinstar nicht zu empfehlen, da die Enthärtungsanlage dem Wasser Natrium- und Chloridbestandteile zufügt. Auch bei Aufhärtesalzen mit hohem Anteil an Natrium oder Chlorid ist Vorsicht geboten, wobei uns kein Fall bekannt ist, bei dem ein Aufhärtesalz mit der Verwendung von Twinstar für Probleme gesorgt hat.
    • Bei händischen Arbeiten im Aquarium sollte man sicherheitshalber den Twinstar ausschalten. Bei Verletzungen an der Hand oder empfindlicher Haut kann es beim Greifen ins Aquarium bei gleichzeitigem Betrieb von Twinstar zu elektronischen Irritationen kommen, die jedoch ungefährlich sind.